Mit Nadel und Faden

Textilherstellung und Textilpflege früher

Jedes Mädchen musste früher nähen, sticken und stopfen lernen, denn einfache Kleidungsstücke wurden meist selbst genäht und – weil sie so wertvoll waren – immer wieder geflickt. Die Leinenhemden, Laken oder Decken der Aussteuer wurden mit schön gestickten Monogrammen versehen.

Im Programm werfen Sie einen Blick in einen Wäscheschrank und erkunden die Textilien, von denen einige auch übergezogen werden können. Dann dürfen alle mal die Tretnähmaschine ausprobieren und selbst nähen oder häkeln. Ein selbst angenähter Knopf macht auch jeden Jungen stolz.

Empfohlenes Alter der Teilnehmer: ab 6 Jahre  

Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Gruppengröße: max. 8 Personen

Kosten: 50 € (zzgl. Eintritt)

Treffpunkt: Haus Ürzig