Vom Korn zum Brot

Welche Tätigkeiten und Anstrengungen waren früher notwendig, bis aus dem Sack voll Korn ein leckeres Brot wurde? An fünf Stationen wird den Kindern die Arbeit der Bauern, des Müllers und der Hausfrau vorgestellt. Hierbei können die Teilnehmer vieles selbst ausprobieren und mitarbeiten. Der Pflug wird gezogen, der Dreschflegel geschlagen oder es werden Brötchen aus einem vorbereiteten Teig. Die Mitmachstationen befinden sich entlang des Museumsrundwegs. Dieser führt die Gruppe an den Äckern, der Mühle, einer historischen Küche und dem Gemeindebackhaus vorbei. Am Ende des Wegs und damit auch des Programms können die Brötchen gemeinsam gekostet werden.

 

Bitte beachten: angemessene wetterbedingte Kleidung, festes geschlossenes Schuhwerk ist erforderlich, Allergien bitte bei Anmeldung angeben.

Empfohlenes Alter der Teilnehmer: 6 - 12 Jahre  

Dauer: ca. 120 Minuten

Gruppengröße: max. 8 Personen pro Gruppe

Kosten: 50,00€ pro Gruppe 

 

Dieses Programm kann zeitgleich für mehrere Gruppen gebucht werden.