Das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum

Foto: Stefan Munzlinger, Oeffentlicher Anzeiger Bad Sobernheim
Foto: Stefan Munzlinger, Oeffentlicher Anzeiger Bad Sobernheim

Im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum erwacht das alltägliche Leben der letzten 500 Jahre zu neuem Leben. Knapp 40 historische Gebäude wurden an ihren Originalstandorten in Rheinland-Pfalz abgebaut, auf dem Gelände des Freilichtmuseums wieder zusammengefügt und detailgetreu eingerichtet. Ergänzt durch Gärten, Felder, Streuobstwiesen, einen Weinberg, Weiden und die zugehörigen Tiere vermitteln sie dem Besucher das Gefühl, in die Geschichte einzutauchen. 

Themen- und Aktionstage bieten die ganze Saison über zusätzliche Programme für die ganze Familie. Auch für Gruppen hält das Freilichtmuseum vielseitige Angebote bereit.

Das 1973 vom Freundeskreis gegründete und zunächst von einem Zweckverband getragene Museum befindet sich seit 2003 in Trägerschaft der gemeinnützige Ziele verfolgenden „Stiftung Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim“. Diese ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und wird zur Hälfte vom Landkreis Bad Kreuznach und zu je einem Viertel von der Verbandsgemeinde und der Stadtgemeinde Bad Sobernheim getragen. Das übergeordnete Gremium der Stiftung ist der Stiftungsrat beziehungsweise der Stiftungsvorstand.

 

Weitere Informationen zum Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum finden Sie im Leitbild des Museums.

Mitmach-Stationen

Erlebnisreise mit Frida und Anton. Klicken Sie auf „Mach mit!“ und erfahren Sie mehr.

Projekt 2016 - „So sind wir-so bin ich!“ Mehr Infos...