Offene Schreibwerkstatt: Die Sütterlin-Schrift

 

Einige kennen die sogenannte Sütterlin-Schrift vielleicht noch aus der Schule: Neben unserer modernen lateinischen Schreibschrift wurde früher in der Schule diese Schrift oft noch als „Schönschrift“ unterrichtet, zur Zeit unserer Ur- und Großeltern war sie die gebräuchliche Handschrift in Deutschland. Diese heute nicht mehr gebräuchliche Schriftart stellt Ursula Marx am 8. Juli auf dem Schulhof des Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseums vor. Interessierte Besucher können sich an Schriftübungen in Sütterlin mit Gänsefedern wagen. Treffpunkt ist um um 14 Uhr auf dem Schulhof hinter dem Schul- und Backhaus Neuwied-Heddesdorf. Bei Regen findet die Schreibwerkstatt im Lehrerzimmer statt. Weitere Informationen gibt es unter Tel.: 06751/855880 oder info@freilichtmuseum-rlp.de.