Spielplatztag im Freilichtmuseum

 

Passend zum Jahresmotto „Zeit zum Spielen“ lädt das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum am 1. Juli zum Spielplatztag ein. Rund um den Spielplatz werden viele verschiedene Spielestationen angeboten. Bei dieser speziell für Familien ausgelegten Veranstaltung können viele historische Spiele wie beispielsweise Stelzenlauf, Reifentreiben, Murmeln und Gummitwist ausprobiert werden. Auch die historische Kegelbahn ist geöffnet: Die kleinen und großen Besucher können auf der Holzkegelbahn alle Neune werfen. Weiterhin steht ein kniffliger Hindernisparcours mit Eierlaufen, Sackhüpfen und Schubkarrenrennen auf dem Programm. Zudem gibt es eine historische Spieleecke mit Puppenhaus, Puppenküche und Puppenwagen, die bespielt werden darf. Desweiteren ist ein Jongleur vor Ort, der den Kindern seine Tricks zeigt. Diese können sie dann später mit den selbst gemachten Bällen ausprobieren. Ein Seilmacher zeigt, wie Seile hergestellt werden. Direkt nebenan gibt es eine Spielestation, bei der die kleinen Besucher Seilchenspringen können. Auf dem Programm stehen zudem Bälle aus Fahrradschläuchen fertigen, eine lustige Seifenblasenstation oder Wurfringspiele. Die dazu erforderlichen Wurfringe werden vorher aus Weiden selbst gebastelt. Aus Papier Flugzeuge und Hüte falten oder „Himmel und Hölle“ spielen ist in Haus Neuburg möglich. Märchen werden im ersten Stock der Schule vorgelesen. Zudem ist die Schmiede in Betrieb, die Besucher können beobachten, wie beispielsweise Hufeisen hergestellt werden. Auch das historische Handwerk des Schieferzurichtens wird vorgestellt. Zusätzlich surren die Spinnräder: Die selbst gesponnenen Wollfäden können für verschiedene historische Fadenspiele genutzt werden. Und wer von den vielen Spielen hungrig geworden ist, der kann seine Kräfte in der Museumsgaststätte stärken. Auch die Picknickplätze laden zu einem Imbiss unter freiem Himmel ein, also Picknickdecke und Verpflegung nicht vergessen!

 

Weitere Informationen gibt es unter: Tel.: 06751/855880 oder info@freilichtmuseum-rlp.de.

 

Das Programm finden Sie unten in den Bildern (Vergrößern >auf das Bild klicken)