Alle Aktionstage der Saison auf einen Blick


So. 24.03.2019   |   14.00 Uhr

  • Saisoneröffnung: Das Freilichtmuseum öffnet seine Pforten!

Führung mit der Museumsdirektorin - Zur Saisoneröffnung werden die neuen Projekte des Jahres vorgestellt

 

  • 16.00 Uhr: Ehrenamtscafé mit der Museumsdirektorin und der Museumspädagogin. Für alle, die sich ehrenamtlich im Museum engagieren oder sich dafür interessieren.

Ort: Seminarraum im Haus Enkirch

Zum Saisonstart erhält das Freilichtmuseum ein historisches Fahrzeug von der freiwilligen Feuerwehr Kirn. Nach den Grußworten von Landrätin Bettina Dickes und dem Kirner Bürgermeister Martin Kilian wird um 14 Uhr das Tanklöschfahrzeug Florian Kirn 21 aus dem Jahr 1965 der feuerwehrtechnischen Sammlung des Museums zugeführt. 



So. 14.04.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Pflanzen- & Gartentag + Backtag

Alles rund um Pflanzen, Gartenbau und Gartengestaltung mit großem Pflanzenmarkt.

In Kooperation mit dem Dienstleistungszentrum ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

Die Besucher können Blumen, Pflanzen, Saatgut und Gartenaccessoires erwerben. Zudem gibt es eine Bonsai-Ausstellung, die historische Mühle ist in Aktion, der Lehrbienenstand hat geöffnet und die Gartenpaten sowie verschiedene Institutionen geben nützliche Tipps für die Gartenarbeit. Am Pflanzentag wird auch gebacken: Ofenwarmes Brot bieten die Museumsbäcker an. In der historischen Metzgerei können deftige Wurstwaren erworben werden.

 



So. 21.04.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Ostersonntag + Backtag

 

 

Auch in diesem Jahr versteckt der Osterhase wieder viele Nester im Rheinland- Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim. Am Ostersonntag, dem 21. April, können die Kinder die bunten Tüten in den verschiedenen Häusern des Freilichtmuseums suchen. Gefüllt sind diese mit Spielzeug, Süßigkeiten, und einem Brötchen aus der Museumsbäckerei. Als leckere Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen im Winterburger Tanzsaal. Am Ostersonntag ist auch Backtag: Die Museumsbäcker bieten ofenwarmes Brot und Rosinenbrötchen an.

Falls das Wetter nicht ganz so schön sein sollte, wird die Osternestaktion in die Häuser und Scheunen des Museums verlegt.

 

Zwischen 14 und 16 Uhr können die Nester gesucht werden.

 

Ein Osternest kostet 5,00 € zzgl. Eintritt. Die Osternester sind nur gegen Vorbestellung erhältlich und nur so lange der Vorrat reicht.

   -die Osternester sind ausverkauft-

 

Vorbestellungen nimmt das Museumsteam gerne unter Tel.: 06751/ 8 55 88 0 oder info@freilichtmuseum-rlp.de entgegen.



So. 19.05.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Internationaler Museumstag + Backtag
  • 14.00 Uhr: Die Museumsmäuse zeigen ihr Zuhause   (Kinderführung)
  • 15.00 Uhr: Kostenlose Überblicksführung

- Freier Eintritt! -

Freier Eintritt zum internationalen Museumstag!

 

Um 14 Uhr stellen die Museumsmäuse Frida und Anton ihr Zuhause vor. In Haus Ürzig erwartet Sie das 18. Jahrhundert: Die Gruppe Lon und Solt 1760 belebt das Haus von der Mosel und vermittelt einen lebendigen Eindruck durch ihre Kleidung, die Ausstattung und das Darstellen des alltäglichen Lebens der Zeit um 1760.

In der Baugruppe Hunsrück-Nahe ist der Backes eingeheizt - folgen Sie dem leckeren Geruch von frischgebackenem Brot und anderen Leckereien.

 

Für die Kinderführung bitte anmelden unter 06751-855880, info@freilichtmuseum-rlp.de 

 

https://museumstag.de/aktion/8254

 

 



Do. 30.05.-Di. 02.06.2019   |   jeweils 11.00-17.00 Uhr

  • Zeiträume

Erleben Sie Geschichte aus drei verschiedenen Zeitschnitten -

Historische Darstellergruppen aus den Zeitschnitten Mittelalter, frühe Neuzeit und dem Beginn des 20. Jahrhundert ziehen für ein verlängertes Wochenende in die Museumshäuser ein. In der Baugruppe Mosel-Eifel zeigt die Gruppe „Mensch im Mittelalter“ unter anderem historische Hausbautechniken und stellt dazu Lehmwickel für das Haus Zell-Merl her. Während der Veranstaltung wird es zudem eine kleine Schaubaustelle in dem historischen Haus geben.

 Ebenfalls in dieser Baugruppe zieht die Gruppe „Lon und Sold Anno 1760“ in das Haus Ürzig ein. Sie laden die Besucher ein, mit ihnen das Leben vor rund 250 Jahren nachzuempfinden. Dabei lassen sie sich beim Kochen, Wäsche waschen sowie dem Alltagsleben von Soldaten des 18. Jahrhunderts über die Schulter schauen.

 Die museumseigene Projektgruppe „Alltag 1910“ wird dem Schusterhaus in der Baugruppe Hunsrück-Nahe Leben einhauchen und die Küche mit verschiedensten Düften erfüllen.

 Für das leibliche Wohl wird in der historischen Museumskegelbahn sowie der Gaststätte des Museums gesorgt.

 

Am Freitag, den 31.5. bleiben die Museumspforten abends bis um 21.00 Uhr geöffnet. An der historischen Kegelbahn bietet das Museum dazu einen spätabendlichen Schoppen an. Die Besucher können dabei in entspannter Atmosphäre mit den historischen Darstellern ins Gespräch kommen oder einfach den abendlichen Ausblick in das malerische Nachtigallental genießen.

 



Mo. 10.06.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Deutscher Mühlentag

 

Wassermühle aus Alterkülz und das Sägegatter in der Baugruppe Hunsrück-Nahe sind in Aktion



So. 16.06.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • HausTiertag + Backtag

 

Hühner, Hunde und seltene Tierarten sind am HausTiertag am 16.06.2019 zu Gast im Freilichtmuseum.

 

Beim Tiertag werden historische Tierarten vorgestellt, die heute kaum noch bekannt sind, aber für unsere Vorfahren in der Landwirtschaft oder für die Selbstversorgung sehr wichtig waren. Ausstellungen informieren zum Thema Nutz- und Wildtiere und am HausTiertag verlieren die Schafe des Freilichtmuseums traditionell ihr Fell und werden für den Sommer geschoren. Die BRH Rettungshundestaffel Soonwald e.V. zeigt in verschiedenen Vorführungen, wie die Suche nach vermissten oder verschütteten Personen abläuft. Außerdem gibt es verschiedene Mitmachprogramme für Kinder sowie eine unterhaltsame Mitmachaktion: Nicht nur Kinder können an einer Kuhattrappe ihre Melkkünste ausprobieren.

Am Veranstaltungstag ist auch Backtag: Die Museumsbäcker bieten ofenwarmes Brot an. Auch die historische Metzgerei ist geöffnet. Beim Freundeskreis sowie in der Museumsgaststätte gibt es leckere Kleinigkeiten, Speisen und Getränke.



So. 14.07.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Historisches Landleben + Backtag 

Treckertreffen, Handwerksvorführungen und kleinem Bauernmarkt

 

Das historische Landleben zeigt die Alltagswelt unserer Vorfahren im ländlichen Rheinland-Pfalz. Zusätzlich werden für diesen Tag wieder zahlreiche historische Traktoren das Museum besuchen. Am frühen Nachmittag gibt es eine Traktorenparade, bei der die einzelnen Fahrzeuge vorgestellt werden. Traditionell angeführt wird die Rundfahrt der Traktoren vom museumseigenen Lanz-Glühkopf aus dem Jahr 1930. Der Dreschschuppen in der Baugruppe Mosel-Eifel ist in Betrieb und hier finden Sie auch unseren kleinen Bauernmarkt. Um die Milch geht es in der Baugruppe Hunsrück-Nahe. Neben kühlen Milch-Shakes können sich Kinder bei Spielen an der Milchbank austoben. Zu Gast ist auch das Hunsrück Museum Simmern. Das Team des Hunsrück Museums hat ein interessantes Programm zum bäuerlichen Alltag früherer Zeiten und zur Geschichte der Milchverarbeitung ausgearbeitet. Mit Gedichten von Peter Joseph Rottmann, unterhaltsamen Liedvorträgen zu Gitarre und Akkordeon sowie verschiedenen Anschauungsobjekten zur Milchverarbeitung wird das Leben und Arbeiten unserer Urgroßeltern auf dem Land wieder lebendig.

 

Am Veranstaltungstag sind die Museumsbäcker wieder in Aktion und backen im holzgefeuerten Backofen Steinofenbrot und Rosinenbrötchen. Der Freundeskreis des Freilichtmuseums sowei die Museumsgaststätte sorgen für die Verpflegung. Auch die Metzgerei in der Baugruppe Pfalz-Rheinhessen ist geöffnet.



So. 25.08.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Familien erobern das Museum + Backtag 

Picknick, alte Spiele und Mitmachstationen 

Ein buntes Angebot lädt zum Erkunden und Mitmachen ein. Jede Baugruppe hat ein anderes Thema: Hausbau mit Lehm und Schieferdach, Bauernhof mit Ackerbau und Selbstversorgung, alte Handwerkstechniken, wie das Schmieden oder Drechseln und Haushaltsarbeiten wie Wäschewaschen ohne Waschmaschine, werden vorgestellt. Rund um den Spielplatz laden historische Spiele zum Ausprobieren ein. In der Schule hält der Schullehrer Unterricht. Es darf zugesehen, gespielt, gebastelt und bei der Arbeit geholfen werden. Sie können mit Picknickkorb und Decke auf dem Gelände verweilen und einen schönen Familientag im Museum verbringen.



So. 29.09.2019   |   11.00-18.00 Uhr

  • 44. Museumsfest

Neben dem historischen Jahrmarkt mit Schiffsschaukel, nostalgischem Karussell und vielen traditionellen Jahrmarktsbuden gibt es jedes Jahr zum Museumsfest ein buntes Unterhaltungsprogramm. In den Museumsgebäuden werden zahlreiche Handwerksvorführungen gezeigt. Ein umfangreiches Warenangebot bieten die knapp 100 Aussteller auf dem Bauern- und Handwerkermarkt an. Musikalisch umrahmt wird das Museumsfest mit Bands aus der Region.

Viele regionale Spezialitäten bieten das Team der Museumsgaststätte und die ehrenamtlichen Helfer des Freundeskreises an. Es gibt gegrillten Rollbraten, Bratwürstchen, Bockwurst im Brötchen, Pommes Frites, „Gequellte“ (Pellkartoffeln) aus dem Kartoffeldämpfer, belegte Brötchen in der historischen Metzgerei sowie ein reichhaltiges Kuchenbuffet im Winterburger Tanzsaal. Die Museumsbäcker bieten im Schul- und Backhaus Brot, Brötchen und andere Leckereien an.

Um Verkehrsproblemen aus dem Weg zu gehen, ist die Anreise per Bahn zu empfehlen. Ab dem Bahnhof Bad Sobernheim können die Besucher den Pendelbus der RNN-Linie 260 zum Freilichtmuseum nutzen. Infos dazu hier.

 



So. 03.11.2019   |   11.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

  • Hubertusmesse 14.30 Uhr

Traditionelle Hubertusmesse an der Wegekapelle aus Linz-Ockenfels (bei schlechtem Wetter im Winterburger Tanzsaal).

Zur Messe: Eintritt ins Museumsgelände frei.

  • Handwerksvorführungen in der Baugruppe Hunsrück-Nahe

Schmieden, Drechseln und Stuhlflechtarbeiten 

Auch heute werden in der Baugruppe Hunsrück-Nahe wieder alte Handwerke durch Vorführungen lebendig. Sehen Sie beim Drechseln, Schmieden oder Stuhlflechten zu.    



So. 10.11.2019   |   11.00-17.00 Uhr

  • Historischer Jahresabschluss

Martinimarkt und Handwerksvorführungen.

 



Änderungen, auch kurzfristiger Natur, vorbehalten