Multiplikatorenangebote für Pädagogen

Vielfältige Vermittlungsangebote des Freilichtmuseums bilden die Brücke zwischen den Sammlungsobjekten und dem Besucher. Für Pädagog*innen und andere Multiplikatoren gibt es auch 2019 kostenlose Veranstaltungen, um eine Auswahl dieser Angebote kennenzulernen.

 

Eine Anmeldung ist unter info@freilichtmuseum-rlp.de oder 06751-855880 erforderlich.

Objekte erzählen Geschichte - und Geschichten

  • Di. 16.04.2019
  • 14.00-16.30 Uhr
  • Treffpunkt am Eingang

Im Freilichtmuseum bieten ausgewählte Objekte der Sammlung, wie ein Puppenwagen oder die fahrbare Säge, Erzählanlässe für ganz persönliche Geschichten. Der Gegenstand erhält individuelle Bedeutung und Lebendigkeit. Ein Sammlungsobjekt, wie die Taschenuhr oder eine Zink-Wärmflasche wird zu einem exemplarischen Beispiel, um auf komplexe soziale und zeitgeschichtliche Zusammenhänge in der Geschichte zu verweisen. So wird Vermittlung im Freilichtmuseum ein erlebbarer Prozess.    

Frauenalltag auf dem Land um 1900

  • Di. 21.05.2019
  • 14.00-16.30 Uhr
  • Treffpunkt am Eingang

Im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum wird das ländliche Leben veranschaulicht. Beim Blick in die historischen weiblichen Wirkungsräume wird der Erlebniswelt der Frauen um 1900 nachgespürt. Im Alltag waren die Bäuerinnen, Hausfrauen und Mägde mit ihrer Arbeitskraft und ihren Aufgaben eine wesentliche Säule für das wirtschaftliche Wohl und das soziale Miteinander. Selbstversorgung, Abhängigkeit von den Jahreszeiten und den Naturgegebenheiten bestimmten ihren Lebensrhythmus. Die Frauen hatten dabei oft einen längeren Arbeitsalltag als die Männer.    

Programme für Jugendliche im Freilichtmuseum

  • Di. 22.10.2019
  • 14.00-16.30 Uhr
  • Treffpunkt am Eingang

Unsere Angebote zum Mitmachen laden Jugendliche zum eigenen Entdecken ein. Verstehen, Erstaunen oder Verwunderung schaffen individuelle Zugänge zu den Sammlungsobjekten und zu einem Verstehen von Geschichte. Als kulturelle Bildungseinrichtung kann das Freilichtmuseum einen lebendigen Blick auf das Wohnen, Arbeiten und das Alltagsleben sowie das historische Sozialgefüge und den Wandel ländlicher Lebensbereiche werfen. Hierbei bieten sich vielfältige Anknüpfungspunkte zu aktuellen Bildungsthemen und Erfahrungsfeldern an.



Die Veranstaltungsreihe läuft in Zusammenarbeit mit dem ILF Mainz. Für diese Termine ist für Lehrer*innen eine Fortbildungsbescheinigung möglich. Informationen hierzu erhalten Sie hier:

 

https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=2376&m=M003&r=8092

https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=2377&m=M003&r=8092