Ferienangebote


SOMMERFERIEN 2020

-bis 01.07.2020 bei der VG Nahe-Glan buchbar-

  • Entdeckungsreise und Papier schöpfen
  •  Mi. 08.07.2020  - ab 8 Jahren
  • Entdeckungsreise und Modellieren mit Ton
  •  Do. 09.07.2020 - ab 6 Jahren
  • Entdeckungsreise und Schiefer zurichten
  • Fr. 10.07.2020 - ab 10 Jahren
  • Entdeckungsreise und Papier schöpfen
  • Di. 14.07.2020 - ab 8 Jahren
  •  Entdeckungsreise und Modellieren mit Ton
  • Mi. 15.07.2020 - ab 6 Jahren
  • Entdeckungsreise und Schiefer zurichten
  • Do. 16.07.2020 - ab 10 Jahren


  1. Nur mit Anmeldung bei der VG Nahe-Glan
  2. Bitte beachten Sie die verschiedenen Hinweise zu den Programmen , die den Detail-Beschreibungen nachfolgend entnommen werden können.
  3. Für alle Programme gilt:
    • jeweils 9.00-12.00 Uhr - Treffpunkt am Eingang
    • 9,00€ pro Kind, in bar am Tag des Programmes vor Ort am Eingang des  Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseums 
    • max. 6 Kinder pro Gruppe
    • alle Kinder bringen sich Verpflegung mit und müssen eine Mund-Nase-Maske mit sich führen
Download
Sommerferien_Checkliste_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.4 KB

Anmeldeformular der Verbandsgemeinde Nahe-Glan



Entdeckungsreise und Papier schöpfen
Was sind das für alte Gegenstände? Und wozu brauchte man die früher? Gemeinsam entdecken wir das Museum auf spielerische Weise. Nach einer Pause geht es dann ans (Hand-) Werk. Aus alten Zeitungen wird mit etwas Geschick neues Schreibpapier hergestellt. 

Hinweis: Bitte robuste Kleidung sowie Verpflegung und Mund-Nase-Maske mitbringen. 



Entdeckungsreise und Modellieren mit Ton
Was sind das für alte Gegenstände? Und wozu brauchte man die früher? Gemeinsam entdeckecken wir das Museum auf spielerische Weise. Nach einer Pause geht es dann ans (Hand-) Werk. Mit einfacher Aufbautechnik entstehen aus einem Klumpen Ton allerlei Figuren. 

Hinweis: Die getöpferten Gegenstände werden nicht gebrannt. Bitte Transportkiste sowie Verpflegung und Mund-Nase-Maske mitbringen. 



Entdeckungsreise und Schiefer zurichten

Was sind das für alte Gegenstände? Und wozu brauchte man die früher? Gemeinsam entdecken wir das Museum auf spielerische Weise. Nach einer Pause geht es dann ans (Hand-) Werk. Mit dem Schieferhammer wird auf der Schieferbrücke das Werkstück in die gewünschte Form gehauen. Etwas Geschick und Kraft im Arm sind hierfür erforderlich. 

Hinweis: Bitte robuste Kleidung sowie Verpflegung und Mund-Nase-Maske mitbringen.